Zimmerstund

Ein Stück für Gesang, Jodel, Schauspiel und Kammerorchester, das von der Zimmerstunde in einem Panoramarestaurant erzählt, von jener eigenartigen Zeit zwischen Dienst und Dienst, die für nichts Gescheites reicht und von vier Menschen, die von der Zimmerstunde gefangen, sich selbst in ihren Schwächen und Abgründen begegnen und – sie singen.

«Zimmerstund, si isch immer, si hört nid uf, si vergheit nid, si trinkt üses Läbe, nid i eim Zug, aber i vilne chline Schlück.»

Ein Musik-Theaterprojekt der Werkstatt für Theater, Luzern

Das Projekt wurde im Rahmen des Wettbewerbs
«echos – Volkskultur für morgen» von Pro Helvetia prämiert.


Libretto/Konzept: Lukas Bärfuss
Regie/Konzept: Livio Andreina
Komposition: Daniel Fueter
Kostüme und Bühne: Anna Maria Glaudemans Andreina
Jodel/Gesang/Schauspiel: Nadja Räss
Gesang/Schauspiel: Delia Mayer
Gesang/Schauspiel: Christian Jenny
Schauspiel/Gesang: Michael Wolf
Klarinette/Bassklarinette: Daniel Häusler
Akkordeon: Claudia Muff
Geige: Andreas Gabriel
Hackbrett: Roland Küng
Tuba: Marc Unternährer
Co-Repetition: Satoko Kato
Licht: Martin Brun, fish&light
Produktion: Johannes Schmid-Kunz, AAA-Agentur

Premiere: 30.10.2008 Theater Rigiblick, Zürich

Delia MayerDelia MayerDelia Mayer